Dr. Moshiris Kräuterladen

Mittwoch, 9. Dezember 2015

Hallo ihr Lieben!

Vor zwei Jahren kam meine Schule wieder auf eine brillante Idee - warum lassen wir unsere Schüler nicht eine Seminararbeit schreiben und gründen dafür ein neues Fach, den Seminarkurs, um sie noch besser auf die Unizeit vorzubereiten? Zugegeben, der letzte Teil klingt ja gar nicht so übel, jedoch sah die Realität nicht unbedingt einfach aus. (Das beste daran ist einfach, dass wir als zweiter Jahrgang, der diese Arbeit leisten musste, auch somit der letzte waren, yeeey! Freizeit, was war das gleich nochmal?) Die gute Sache ist die, dass ich mich in meiner Themenwahl relativ austoben konnte. Da ich den Seminarkurs 'Food' gewählt hatte, musste es zumindest etwas mit Essen zu tun haben &  auf englisch geschrieben werden. Kein Problem! Da mir das Schreiben auf englisch komischer Weise generell viel mehr Spaß macht, wie ich beim Bloggen bemerkt habe, war auch dies neben meiner Themenwahl kein Hindernis. Zudem stand für mich relativ schnell fest, dass ich mich gern mit Kräutern beschäftigen wollen würde. Zum einen, da ich unheimlich gern koche & der Meinung bin, dass unsere Generation verhältnismäßig viel zu wenig Wissen darüber hat und auf der anderen Seite zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen konnte: Mein Wissen auf einem, mich ohnehin interessierenden, Themengebiet zu erweitern und eine weitere, zwar recht langfristige und zeitaufwändige, Schulaufgabe von der Liste zu streichen. Wie dem auch sei, bei dem Mann auf den Fotos handelt es sich um Dr. Ali Moshiri, einen sehr beeindruckenden Pharmakologen und Toxikologen, der neben der Leitung vieler Workshops und Seminare auch einen kleinen, wunderschönen Laden in Berlin betreibt. (Seelingstr. 34-36!) Ich hatte das Vergnügen ihn ein wenig bezüglich Aspekten meiner Arbeit zu löchern & bin auf Grund solcher Momente teilweise wieder echt dankbar dafür, dass unsere Lehrer diese Eingebung hatten. Ich liebe es neue Leute kennenzulernen und ich liebe es in der Tat wirklich etwas zu tun, zu sehen & zu erleben, anstatt den ganzen das nur dicke Bücher zu wälzen und durch die unendlichen Weiten des Internets zu stöbern. Sollte euch interessieren, was bei meinen Untersuchungen herauskam & womit ich mich eigentlich überhaupt beschäftigt habe, lasst es mich wissen!


DR_by_ems_6
DR_by_ems_2
DR_by_ems_2
DR_by_ems_1
DR_by_ems_10
DR_by_ems_3
DR_by_ems_9
DR_by_ems_4
DR_by_ems_16
DR_by_ems_7
DR_by_ems_14
DR_by_ems_11
DR_by_ems_12
DR_by_ems_15
DR_by_ems_13
DR_by_ems


Hi guys!

Two years ago, my school has developed another genius idea - how about letting the students writing a seminar paper in a seminar course, to grant a better preparation for university in future? I admit, the last part doesn't sound that bad, but reality looks quite different. (Furthermore, the major joke is that the students in the following years are supposed to write such a term paper!) The good thing is that I had quite a big variety to choose of. Since I am attending the seminar course with the topic food, my seminar paper has had somehow to deal with the topic food as well. I chose to do my research about herbs. As I love to cook, I saw it as an opportunity to expand my knowledge while also making a tick next to another task. One challenge might could have been the language - I was ought to write it in english - but since I've made some experiences through my blog, I often feel like my english texts are better than the German ones anyways. In English it is just so much easier to explain how you feel, whereas German can be weird sometimes. Nevertheless! The guy who can be seen on the pictures above is Dr. Ali Moshiri, a very impressive pharmacologist & toxicologist. He is running a beautiful shop in the center of Berlin (Seelingstr. 34-36!) & I had the pleasure to ask him some questions according my work.  Those are these moments I am really thankful to my teachers for establishing that course. I love to get to know new people, I love to actually do something & not just going through books and scrolling through the internet all day long. If you are interested in my results, let me know!


Kommentare:

marina w. hat gesagt…

Hey Elisa! Dankeschön, das freut mich riesig, dass sich jemand für meine Islandposts interessiert :D♥
Und freut mich genauso sehr für euch, dass ihr dieses wunderbare Land bald besuchen wollt :)
Werd' vielleicht am Ende nochmal allgemeine Tipps usw schreiben, das wird aber vermutlich noch 'ne Weile dauern, also:

Ihr werdet vermutlich mit dem Bus unterwegs sein oder? Weiß ja nicht wie alt deine Freundin ist..aber Mietwagen bekommt man dort höchstens ab 20 und dann auch erst wenn man den Führerschein schon ein Jahr hat.. zumindest war das unsere Erfahrung.
Aber zurück zu deinen Fragen :D
Wir waren insgesamt 11 Tage on the road, einmal um die gesamte Insel (bis auf den Nord-Westen). Für 5-7 Tage würde ich einen Tag für Reykjavik einplanen, es reicht aber eigentlich auch ein halber, wenn man nicht alles ganz genau sehen muss. Für die ganze Insel reichen die restlichen Tage nicht, außer ihr wollt euch abhetzen und nur auf der Straße unterwegs sein..also mein's wär's nicht. Ich würde sagen der Süden wäre am besten dafür geeignet, da hat's einfach die meisten Sehenswürdigkeiten, die auch noch alle ziemlich nah beieinander liegen.
Sejalandsfoss+der andere, der nur 500m weiter zwischen den Felsen liegt, dessen Namen ich mir nicht merken kann; Skogafoss; Seljavallalaug; das Flugzeugwrack; Dyrhólaey; Reynisfjara; vielleicht dann auch noch Jökulsarlon oder Svartifoss.
Weiter im Inland liegen Þingvellir, Gullfoss, Kerið und der Geysir.
Das wären jetzt so die Adressen, die man so in dem Zeitraum schaffen könnte, ohne große Hektik, damit man auch wirklich was davon hat. Würde ich sagen.
Man muss bei einigen auch allein schon wegen dem Hinkommen mehr Zeit einrechnen, zb das Flugzeugwrack, wo man auch erstmal ein paar kilometer hin und wieder zurück laufen muss oder Seljavallalaug, den würd' ich möglichst früh morgens oder vormittags besuchen, sonst ist da ziemlich viel los.

Hier mal zwei Reiserouten so zum Beispiel:
https://www.extremeiceland.is/de/sightseeing-touren/mehrtagestouren/6-tage-oder-laenger/gj32-das-beste-von-suedisland

http://www.kria-tours.de/island/mietwagenrundreisen/6+Tage+Sued-Island/IS-MWRR03

Öhm ja. Also fall's du noch fragen hast, kannst mir gern nochmal schreiben, könnte ewig erzählen haha :D Achso und wo man die Regenjacke findet weiß ich leider auch nicht, hab ihn mal gefragt aber noch keine Antwort so früh am Morgen haha

Wünsch dir dann mal noch viel Spaß beim Planen!
& Frohe Weihnachten ♥

Liebe Grüße, Marina :)

marina w. hat gesagt…

oh, er hat geantwortet :D
die Jacke ist von your turn..von zalando :)